Die Schule

Unsere Schule ist eine staatliche Förderschule des Landes Hessen mit dem Förderschwerpunkt kranke Schülerinnen und Schüler.

Der Schulträger ist die Stadt Wiesbaden.

Gegründet wurde die Brückenschule am 1. Februar 1985. Seit 2002 sind wir zudem überregionales sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum für Pädagogik bei Krankheit.

Wir unterrichten Schülerinnen und Schüler nur für einen begrenzten Zeitraum. In dieser Zeit arbeiten wir möglichst eng mit allen Personen zusammen, die an der Erziehung, Bildung und Förderung der betroffenen Schülerinnen und Schüler beteiligt sind. Wenn es die Dauer und der Umfang unseres Unterrichts erlauben, erhalten die jeweiligen Stammschulen Noten und Beurteilungen für die Zeugnisse.

Die Schülerinnen und Schüler bleiben jederzeit Stammschülerinnen oder Stammschüler ihrer jeweiligen Schule. Die Stammschule führt weiterhin die Schulakte und stellt die Zeugnisse aus.

Wir unterrichten nach den Bildungsplänen der entsprechenden Schulform. Da die Beschulung an die individuellen Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen angepasst wird, können der Umfang und die Inhalte des Unterrichts, auch von denen der Stammschulen, abweichen.

An unserer Schule können Schulabschlüsse der Hauptschule und der Realschule erworben werden. In Ausnahmefällen können weitere Abschlüsse erreicht werden. Dafür werden die Bedingungen vom Staatlichen Schulamt festgelegt.

Unser Unterrichtsangebot ist freiwillig und kostenlos.